Crystal design

 


Historie Autohaus Käppler

Die Firma Käppler wurde vor ca. 90 Jahren von Erich Käppler, der mit der Reparatur von Fahrrädern begann, gegründet. Nach dem Krieg wurde alles was "knattert" repariert. Der Kfz. Meister führte den Betrieb bis 1968, dem eine Krankheit ein jähes Ende setzte. Gleichzeitig endete damit eine Rennfahrerkarriere, die aber schon vorher durch sein Sohn weitergeführt wurde. Jürgen Käppler übernahm nach dem Tod seines Vaters, ebenfalls Kfz. Meister, die Firma. 1975 erhielt die Firma Jürgen Käppler einen Skoda-Wartungsvertrag, den er mit viel persönlichen Einsatz erfolgreich betrieb. Trotz des Wartungsvertrages für Skoda wurden weiterhin auch alle anderen Typen von Fahrzeugen betreut. Die Marke "Skoda" war schon früher durch die Nähe zur CSSR im Erzgebirge sehr beliebt. Über 20 Jahre fuhr J. Käppler Renn- bzw. Tourenwagenrennen, zuletzt mit einem Skoda, der noch im 1991 erbauten Autohaus zu sehen ist. Im Januar 1990 fiel die Entscheidung den Sturzhelm an den "Nagel" zu hängen und den Skoda-Servicevertrieb in ein Autohaus umzubauen. 1992 wurde der Betrieb offizieller Skoda Vertriebshändler, den in 3. Generation der Sohn Henrik Käppler, auch Kfz. Meister, erfolgreich leitet. Es ergab sich die Möglichkeit einen durch Krankheit aufgegebenen Kfz.-Betrieb in Eppendorf zu übernehmen. Nach vielen Hin und Her und Vorgaben von Skoda Deutschland wurde an dieses Betriebsgebäude ein neuer Schauraum angebaut. So entstand ein schön heller und moderner Betrieb. Die Eröffnung fand im November 2018 statt. Gut ausgebildete Mitarbeiter geben die Grundlage für einen guten Service in der Werkstatt, so wie im Verkauf.